MUSA, Wien (A)

11. 03. 2016 – 19. 03. 2016
Gruppenausstellung
DIE SCHULE DES REICHTUMS.
Eine Klasse der Schule von Kyiv | Kyiv Biennal 2015
kuratiert von Hedwig Saxenhuber und Georg Schöllhammer

IMG_4535 Franz Kapfer, Steppenbeuter, 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Franz Kapfers Installation reagiert auf ein Denkmal, das 2013 am Wiener Leopoldsberg errichtet wurde und „Den ukrainischen Kosaken, den Mitbefreiern Wiens“ gewidmet ist. Das Denkmal ist ein Geschenk eines ukrainischen Politikers, der sich für die Orange Revolution und die Westöffnung eingesetzt hatte. Weiterlesen

Advertisements

GfZK, Leipzig (D)

14. 11. 2015 – 21. 02. 2016
Gruppenausstellung
The School of Kyiv – Kyiv Biennial 2015 – Klasse Leipzig.
Seminar: Politik der Form
kuratiert von Hedwig Saxenhuber, Georg Schöllhammer, Franciska Zólyom

Franz Kapfer, Ich oder das ChaosFranz Kapfer, Ich oder das Chaos

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Verhältnis von Macht und Männlichkeit und die Art und Weise, wie sie in rituellen, politischen oder alltäglichen Handlungen zur Schau gestellt werden, ist ein zentrales Thema bei Franz Kapfer. Kleine und peinlich genau beobachtete Details fügt er zusammen, um eine repräsentative Wirkung zu erzeugen und um Themen wie Autorität und Unter-werfung in politischen und kulturellen Systemen zu untersuchen. In Ich oder das Chaos Weiterlesen

Kyiv Biennial 2015, Kyiv (UA)

08. 09. – 01. 11. 2015
Group Exhibition
The School of Kyiv
curated by: Georg Schöllhammer, Hedwig Saxenhuber

Franz Kapfer, Ich oder das Chaos

Franz Kapfer transforms symbols of power from the Napoleonic era into bidimensional sculptures. The grandeur of the details of doors, buildings, flames, which are now part of the collection of the Louvre Museum in Paris, are reproduced by the artist on cheap materials like paper and wood, emphasising the decadence and the Weiterlesen

Kör, Wien (A)

Barnabitenviertel und Esterházypark, 20. 06.  – 12. 10. 2015
Gruppenausstellung
IN THE STILL OF THE NIGHT
Kuratorin: Hemma Schmutz

Franz Kapfer, Aviano

Franz Kapfer beschäftigt sich in seiner Serie von künstlerischen Arbeiten zur „Errettung des Christentums“ mit der Verquickung von Staat und Religion sowie dem wechselseitigen Verhältnis der Kulturen. Wie werden religiöse Symbole wie das Kreuz von unterschied-lichen Parteien vereinnahmt, und sind hier Kontinuitäten von der Türkenbelagerung  Weiterlesen

Secession, Wien (A)

23. 01. 2014, 18.30 – 2 Uhr
Group exhibition
SALON KLIMBIM
Feeding vegetarian tigers – entertaining utopian sensibilities
curated by: Fahim Amir, Ines Doujak, Oliver Ressler

kapfer_5810Franz Kapfer, SIEH–DICH–FÜR

 

 

 

 

 

 

 

 

In his work SIEH–DICH–FÜR Franz Kapfer connects the V2, the German “miracle weapon”, symbolizing the Nazi policy of aggression, conquest and terror, to a kind of emblem of petty bourgeois garden design – the thuja cypress,or arbor-vitae. And thus associates a stage set of an unscathed “Alpine fortress”.